– Anzeige –

Für das Wohnen, Leben und die Betreuung pflegebedürftiger Menschen sind neue Lösungen gefragt wie nie zuvor! Dabei stehen alle Maßnahmen rund um den Neubau, Umbau, die Sanierung und den Betrieb von Senioren- und Pflegeeinrichtungen auf dem Prüfstand. Denn es gilt, die Potenziale zur Verbesserung der Lebenssituation alter und pflegebedürftiger Menschen effektiv zu nutzen.

Keine freien Plätze!

Lange Wartelisten für Seniorenheimplätze, enorme Nachfrage beim betreuten Wohnen, fehlendes Pflegepersonal: Das sind die die Herausforderungen, mit denen die Kommunen und betroffene Menschen kämpfen. Und der Bedarf an stationären Angeboten wird in den kommenden Jahren weiterhin stark steigen. Schon bis 2035 wird es einen Mehrbedarf an 230.000 Pflegeplätzen geben.

Mit der Zeit gehen

Doch auch das Potenzial der Bestandsobjekte ist noch lange nicht ausgeschöpft. In die Jahre gekommene Einrichtungen sind nicht attraktiv. Wer rechtzeitig anfängt, Bestandsobjekte zeit- und nutzungsgerecht umzuplanen, hat die Nase vorn.

Die Aufgabenstellungen sind vielfältig und herausfordernd! Ob Neuausrichtung des Pflegeheims, Quartierseinbindung, Demenzorientierung und Akustik oder Gebäudesystemtechnik – alle Maßnahmen zahlen auf die Zukunftsfähigkeit der Einrichtungen ein und sind von höchster Relevanz! Informieren Sie sich und diskutieren Sie mit Experten auf der Fachkonferenz „Bau und Betrieb von Senioren- und Pflegeeinrichtungen“ am 10./11. Dezember 2019 in München: www.management-forum.de/senioren

Kurzinfo

Kontakt:

Management Forum Starnberg GmbH, Christa Rehse
Maximilianstraße 2b, 82319 Starnberg
www.management-forum.de/senioren
christa.rehse@management-forum.de
Tel: +49 8151 2719-16, Fax: +49 8151 2719-19

Halten Sie sich auf dem Laufenden!

Unser Newsletter ist exklusiv für Einkauf und Management von Senioreneinrichtungen und Trägergesellschaften gedacht und erscheint quartalsweise. Melden Sie sich jetzt an!