Warum digitale Technologien gerade jetzt die Arbeit von Pflegekräften vereinfachen können

Warum digitale Technologien gerade jetzt die Arbeit von Pflegekräften vereinfachen können

Seit Beginn der Pandemie leisten Pflegekräfte einen wesentlichen Beitrag zur Sicherheit älterer und pflegebedürftiger Menschen – wie kann man sie dabei bestmöglich unterstützen?   In Deutschland leben rund 731.000 Menschen in Pflegeeinrichtungen1 – Tendenz steigend. Aufgrund des Mangels an...... weiterlesen
Branchen-Plattform „Pflege-Digitalisierung“ in der Sozialwirtschaft gestartet: Pflege benötigt politischen Willen zur Unterstützung

Branchen-Plattform „Pflege-Digitalisierung“ in der Sozialwirtschaft gestartet: Pflege benötigt politischen Willen zur Unterstützung

Pflegewirtschaft braucht Digitalisierung – und macht jetzt mobil: Mit der Initiative „Pflege-Digitalisierung“ startete der Digitalverband FINSOZ im Juni dieses Jahres eine bundesweite Branchen-Plattform, die acht grundlegende Digital-Forderungen an die Politik adressiert, aus Branchensicht die notwendige Grundl... weiterlesen
Mobiler Kommunikationsassistent aktiviert und unterhält Pflegebedürftige

Mobiler Kommunikationsassistent aktiviert und unterhält Pflegebedürftige

Um pflegebedürftigen Menschen individuell zu helfen, hat das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA ein neues Assistenzsystem entwickelt. Mit dem mobilen Kommunikationsassistenten MobiKa können stationäre Pflegeeinrichtungen ihr Unterstützungs-, Aktivierungs- und Unterhaltungsangebot für... weiterlesen
Fehler machen erlaubt – Pflege lernen mit Virtual- und Augmented Reality

Fehler machen erlaubt – Pflege lernen mit Virtual- und Augmented Reality

Ganz gleich, ob es um Dekubitusprophylaxe, Wundpflege oder das Anlegen von Blasenkathetern geht: Das Angebot an E-Learning für Pflegepersonal ist groß. Als Ergänzung zur praktischen Ausbildung lassen sich digitale Trainings gut in den Pflegealltag integrieren. Neu und besonders praxisnah sind Qualifikationsmaßnahmen,... weiterlesen