Unsere Mission: Ihre Sicherheit

Bei der Entwicklung und Herstellung der Produkte von wissner-bosserhoff steht ein Aspekt immer im Vordergrund – Sie sollen mehr bieten als einfache Pflegebetten, Nachttische oder Matratzen. An oberster Stelle steht dabei die Sicherheit der Bewohner und des Pflegepersonals.

Die größte Herausforderung: Sturzprävention

Zu den wichtigsten sicherheitserhaltenden Maßnahmen zählt die Sturzprävention. wissner-bosserhoff hat verschiedene Lösungen entwickelt, die alle ein gemeinsames Ziel haben: Nachhaltige Sturzprävention für höchstmögliche Sicherheit. Die patentierte SafeFree®-Seitensicherung bewährt sich als Aufstehhilfe zur Förderung der Mobilität des Bewohners. Sie ist bequem, schnell und platzsparend in nur 2 Sekunden ausziehbar und absenkbar. SafeFree® kann je nach Pflegesituation und Bewohnergröße individuell in 4 Höhenstufen eingestellt werden.

 

Mit SafeSense® präsentiert wissner-bosserhoff eine revolutionäre Bed-Exit-Lösung, die über ein flexibles Schwesternruf-Timing verfügt und damit über die Möglichkeit, das Zeitintervall zur Verständigung des Pflegepersonals den individuellen Mobilitätsabstufungen seiner Bewohner anzupassen.

SafeSense® – sicher schlafen

Mit SafeSense® präsentiert wissner-bosserhoff eine revolutionäre Bed-Exit-Lösung. Sie ist mit einer Nachtlicht-Automatik ausgestattet, die dem Bewohner sicher den Weg weist. Zusätzlich verfügt das intelligente Bed-Exit-System über ein flexibles Schwesternruf-Timing und damit über die Möglichkeit, das Zeitintervall zur Verständigung des Pflegepersonals den individuellen Mobilitätsabstufungen seiner Bewohner anzupassen.

3-Stopp-Strategie

Alle Niedrigpflegebetten aus der sentida Serie und auch das Klinikbett image 3 sind mit der intelligenten 3-Stopp-Strategie ausgestattet. Diese verfügt über eine Höhenverstellbarkeit von 27 cm für eine sichere Schlafposition, 41 cm für den ergonomischen Bettausstieg in Stuhlhöhe und 80 cm als ideale Höhe zur komfortablen und rückenschonenden Pflege.

Die Herausforderung: Sichere Mobilisation

Die Mobilisation von Bewohnern in Pflegeeinrichtungen ist nicht immer ohne Sturzrisiko. wissner-bosserhoff hat verschiedene Vorrichtungen entwickelt, die dem Patienten bei der Selbstmobilisation und dem Pflegepersonal bei der unterstützenden Mobilisation helfen können. Der Mobi-Lift® hat sich schon bei den Krankenbetten als besonders hilfreiche Mobilisationsunterstützung bewährt und ist nun erstmals an einem Pflegebett, dem sentida 7-i, zu finden. Er kann vom Bewohner selbstständig ausgeklappt und zur Mobilisierung verwendet werden. Außerdem kann die patentierte SafeFree®-Seitensicherung effektiv bei der Mobilisation eingesetzt werden und als sichere Aufstehhilfe dienen.

Die geteilte SafeFree®-Seitensicherung ist bequem, schnell und platzsparend in nur 2 Sekunden ausziehbar und absenkbar. SafeFree® kann je nach Pflegesituation und Bewohnergröße individuell in 4 Höhenstufen eingestellt werden und kommt ohne Mittelpfosten, Führungsschienen oder Mittellücken-Protektoren aus.

Das Problem in der Hygiene: Vormarsch von MRSA

Oft werden ältere Patienten nach einer Behandlung im Krankenhaus umgehend zurück ins Alten- oder Pflegeheim überwiesen. wissner-bosserhoff bietet eine durchdachte hygienische Lösung für das Problem der stetig wachsenden gesundheitlichen Risiken in Pflegeheimen durch Bakterien, Viren, Pilze und Algen an. Die im Pflegealltag durch Bewohner und Pflegepersonal am häufigsten berührten Bett- und Nachttischbereiche werden durch eine antimikrobielle Beschichtung imprägniert.

Die Herausforderung: Dekubitus

Schätzungsweise 400.000 Personen entwickeln in der Bundesrepublik Deutschland jährlich mehr als ein behandlungsbedürftiges Druckgeschwür. wissner-bosserhoff hat mit BiNetic eine Liegefläche entwickelt, die nachhaltig für eine Druckentlastung sorgt und so bei der Dekubitusprävention maßgeblich unterstützen kann.


wissner-bosserhoff im starken Verbund der LINET Group SE

Die wissner-bosserhoff GmbH und die LINET spol. s r. o. werden von der Konzern-Holding LINET Group SE mit Sitz in den Niederlanden geführt. Mit Produktionsstandorten in Wickede / Ruhr und in Slany bei Prag sowie Vertriebsgesellschaften in Europa und den USA wird das operative Geschäft der LINET Group in mehr als 100 Ländern mit über 1.030 Mitarbeitern abgewickelt. Im Geschäftsjahr 2014/15 erwirtschaftete die LINET Group SE einen Bruttoumsatz von rund 177 Mio € und ist mit über 73.000 hochwertigen Pflege- und Klinikbetten Europas führender Anbieter.

Halten Sie sich auf dem Laufenden!

Unser Newsletter ist exklusiv für Einkauf und Management von Senioreneinrichtungen und Trägergesellschaften gedacht und erscheint quartalsweise. Melden Sie sich jetzt an!