Die Aufgaben von Pflegekräften werden immer umfangreicher und komplexer. Damit steigt auch die Forderung, pflegerisches Handeln transparent zu gestalten sowie Pflegeprozesse sinnvoll abzubilden und zu dokumentieren. Hier können Pflegewissenschaft und Informationstechnologie gemeinsam in der Praxis unterstützen. Zusammen mit Prof. Dr. Stefan Görres, Direktor des Instituts für Public Health und Pflegeforschung der Universität Bremen, haben die beiden SPflegewissenschaftlerinnen Karen Güttler und Manuela Schoska vom Bremer IT-Dienstleister atacama den Herausgeberband „Pflegedokumentation mit IT-Systemen. Eine Symbiose von Wissenschaft, Technik und Praxis“ konzipiert und realisiert. Er wendet sich vor allem an Führungskräfte aus der Pflegepraxis und liefert neben Einblicken in den theoretischen Hintergrund pflegerelevanter Software auch Praxisberichte und neue Erkenntnisse aus der Pflegeforschung. Daneben werden die technische Ebene des[[wysiwyg_imageupload:150:]] EDV-Einsatzes im Praxisumfeld beleuchtet und Erfahrungen aus konkreten Projekten dargestellt. Das Buch ist im Verlag Huber, Bern, erschienen und kann über den Buchhandel bezogen werden.

Der Herausgeberband präsentiert auf 183 Seiten den gesamten Prozess des Softwareeinsatzes in der Pflege von der wissenschaftlichen Entwicklung über die Bewältigung technischer und praktischer Herausforderungen bis hin zur Evaluation. Er führt Wissenschaft, Technik sowie Praxis zusammen und bietet Entscheidern in der Pflege, wissenschaftlich Tätigen, Lehrenden und vor allem Praktikern einen umfassenden Einblick in ein bis dato noch kaum beschriebenes Feld.

Kurzinfo

atacama Software GmbH

+49 421 22301-0

www.atacama.de

Das atacama-Team blickt auf mehr als fünfzehn Jahre Erfahrung in der Entwicklung von Softwarelösungen für das Gesundheitswesen zurück.

Halten Sie sich auf dem Laufenden!

Unser Newsletter ist exklusiv für Einkauf und Management von Senioreneinrichtungen und Trägergesellschaften gedacht und erscheint quartalsweise. Melden Sie sich jetzt an!