Nutzen der Venengesundheit – Was Kompressionsstrümpfe können

Venenpatienten fühlen sich wohler und aktiver mit

Medizinische Kompressionsstrümpfe sind die Basistherapie bei Venenleiden. Die chicen Multi-Talente punkten mit hohem Nutzen für die Gesundheit und bequemem Tragekomfort.

So wirken Strümpfe mit Kompression Medizinische Kompressionsstrümpfe verringern durch definierten, äußeren Druck den Durchmesser erweiterter Venen (medi compression Technologie). Dadurch schließen die in den Venen liegenden Klappen wieder. Der Blutfluss in den Beinen von der Fessel bis zum Herzen wird beschleunigt. Dank der Kompression entspannen die Beine und Schwellungen klingen ab. Bis zum Abend sind die Beine spürbar fitter, leichter und schlanker. Der Arzt kann bei Notwendigkeit zweimal im Jahr Kompressionsstrümpfe verordnen. Sie sind auch freiverkäuflich im medizinischen Fachhandel erhältlich. Für die richtige Größe werden Beinlänge und -umfang ausgemessen. Es gibt Knie- oder Schenkelstrümpfe und Strumpfhosen in unterschiedlichen Kompressionsklassen (KKL).

Die Faustregel lautet: Je stärker das Venenleiden, umso höher die KKL. Für die erfolgreiche Therapie sollte der Strumpf morgens nach dem Aufstehen angelegt und bis zum Abend getragen werden. Weil die Strümpfe so atmungsaktiv sind und die Fasern Feuchtigkeit von der Haut gleich aufnehmen und nach außen leiten, fühlen sich Anwender auch bei warmen Temperaturen wohl (z. B. mediven elegance). Während des Tages lagern sich Hautschüppchen, Cremerückstände und Schweiß im [[wysiwyg_imageupload:235:]]Strumpf ein. Die tägliche Wäsche – per Hand oder in der Waschmaschine – sorgt dafür, dass der Strumpf nicht rutscht. Hautpflege für Venenpatienten Mit speziellen Produkten aus dem medizinischen Fachhandel können Venenpatienten ihre Haut pflegen: Kühlendes Gel für den Tag und regenerierende Creme für die Nacht sorgen für Wohlbefinden (z. B. medi night cream mit Hamamelis). Es gibt sogar einen Strumpf mit Lanolin (mediven comfort): Der Wirkstoff aus der Natur pflegt, schützt und entspannt die Haut – einfach beim Tragen. Der Ratgeber „Besenreiser und Krampfadern – Was tun?“ kann kostenlos bei medi, Telefon 0180/5003193 (Festnetz 14, Handy max. 42 ct/min) oder per E-Mail medipost@medi.de bestellt werden. Surftipp mit Händlerfinder: www.medi.de

Kurzinfo

medi GmbH & Co. KG

+49 921 912-0

www.medi.de

Die Leistungspalette des Unternehmens aus Franken, mit Stammsitz in Bayreuth, reicht von medizinischen Kompressionsstrümpfen über Bandagen, Strumpfverbänden und Orthesen bis hin zu Thromboseprophylaxestrümpfen und Kompressionsbekleidung

Halten Sie sich auf dem Laufenden!

Unser Newsletter ist exklusiv für Einkauf und Management von Senioreneinrichtungen und Trägergesellschaften gedacht und erscheint quartalsweise. Melden Sie sich jetzt an!