Demografischer Wandel und seine Auswirkungen auf die Pflege

Die Menschen in Deutschland leben heute länger als noch vor 20 Jahren. Zu verdanken ist dies der guten medizinischen Versorgung. Aufgrund des damit verbundenen demographischen Wandels, ist in Zukunft mit einer Zunahme der pflegebedürftigen Menschen zu rechnen.

Laut Pflegestatistik 2011 nahmen im selben Jahr rund 2,5 Mio Menschen Leistungen über die gesetzliche Pflegeversicherung in Anspruch. Ca. 30% davon wurden vollstationär in den etwa 12400 deutschen Pflegeheimen untergebracht. Im Vergleich zu 1999 ist die Anzahl der in Heimen vollstationär Versorgten um 32,0% gestiegen.

(Quelle: Pflegestatistik, Deutschlandergebnisse 2011 / Statistisches Bundesamt)

Diesem Anstieg folgt eine erhöhte Nachfrage an Pflegepersonal. Bereits heute besteht in Deutschland ein Mangel an qualifizierten Pflegekräften. Tendenz weiter steigend.

Es ist daher interessanter denn je, den Personaleinsatz durch technisch unterstützende Funktionen zu minimieren und somit mehr Zeit für die wesentliche Betreuung des Patienten zu gewinnen.

Frau Gabriele Mienert, Geschäftsführerin der Laurentius Senioren-Residenz in Itzehoe über den Umgang mit dieser Situation:[[wysiwyg_imageupload:606:]]

„Von Mensch zu  Mensch – dieser Philosophie folgen wir seit Bestehen unserer Einrichtung. Und das ist wörtlich zu nehmen. Es liegt uns am Herzen, dass unsere Bewohner sich rundum wohlfühlen. Daher haben wir unsere Häuser sehr komfortabel und wohnlich ausgestattet. Dabei setzen wir auf Pflegebetten und Objektmöbel der Marke Malsch care design. Bereits in der Planungsphase hat sich das Unternehmen durch ein interessantes Konzept und einer hervorragenden Preisleistung gegen den Wettbewerb durchsetzen können. Ein entscheidendes Kriterium ist die einfache Funktionsweise der Betten sowie die Personalfunktionen, die eine rücken- und kraftschonende Versorgung des Patienten durch intelligente Verstellmöglichkeiten bieten. Seit Einführung der Betten vor rund 5 Jahren hatten wir zudem keine nennenswerten Probleme oder Ausfälle, was unserem Personal wieder einmal mehr ermöglicht, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren – den Menschen im Mittelpunkt.“

Die Firma Betten Malsch GmbH produziert seit nunmehr 17 Jahren Pflegebetten für den globalen Markt und konnte sich mittlerweile mit einem Jahresvolumen von fast 10 000 verkauften Betten erfolgreich unter den führenden deutschen Pflegebettenherstellern etablieren. Die kontinuierliche Qualität und der hohe Anspruch haben die Marke Malsch care design als Garant für Qualität und Beständigkeit gefestigt.

Das Unternehmen verfügt über einschlägiges Know-How und besticht durch eine sehr hohe Kundenorientierung bei der Umsetzung von Projekten. Malsch care design gilt als Pionier in der Entwicklung der Sturzprophylaxe bei Pflegebetten. Als erster Hersteller überhaupt brachte Malsch ein Niedrigbett mit 4-Rad-Zentralfeststellung und perfekter Rangierfähigkeit durch 100 mm Doppellaufrollen auf den Markt. Mittlerweile findet diese Technik auch bei anderen Herstellern Verwendung.

„Der Patient ist das Maß aller Dinge bei der Entwicklung und Anpassung unserer Produkte. Somit sind wir auf dem Markt der einzige Hersteller, der bei den ganzseitig geteilten Seitengitter eine Aufteilung von 40/60 (Kopf-/Fußende) nutzt, um dem Bewohner einen ergonomischen Einstieg in unmittelbarer Liegeposition des Pflegebettes zu ermöglichen“ erklärt Rayk Malsch, Geschäftsführer der Firma Betten Malsch GmbH.

 

Wohnlichkeit und das Gefühl, zu Hause zu sein

Die Gründe, warum Senioren im Pflegeheim untergebracht werden können vielfältig sein: Angehörige, die nicht die Zeit finden diese Menschen zu Hause ausreichend zu versorgen oder aufgrund des Arbeitsplatzes oder des eigenen Wohnsitzes zu weit entfernt leben. Ein Beruf, der nicht die nötige Flexibilität bietet um nebenbei eine pfle gebedürftige Person zu betreuen, Pflegebedürftige, die einer dauerhaften Betreuung bedürfen, etc.

All diese Menschen werden ihrer gewohnten Umgebung entrissen und in einem Pflegeheim untergebracht. Für viele ist es ein schwerer Schritt, heraus aus dem bekannten Umfeld in einen vollkommen neuen Lebensraum.

Durch die gezielte Integration von Farben und Formen in Kombination mit einer Funktionsvielfalt, die durch eine moderne Designsprache besticht,[[wysiwyg_imageupload:607:]] bietet Malsch care design Komfort durch Technik, die man nicht sieht und schafft auf diese Weise eine moderne, wohnliche Atmosphäre, in der sich die Bewohner schnell zu Hause fühlen. Außer der direkten Ausstattung mit verschiedenen Pflegebettenkonzepten werden gemeinsam mit professionellen Einrichtungspartnern jährlich über 2000 Pflegeplätze auf der Grundlage aufwändig ausgearbeiteter Raumkonzepte gestaltet.

Der Hersteller ermöglicht mit einem umfangreichen Zubehörprogramm, verschiedenen Bettfronten-Varianten sowie einer Vielzahl möglicher Farb- und Dekorvarianten Individualität bis ins Detail. Das passende Möbelprogramm bietet die ideale Ergänzung zu einer vollendeten Raumgestaltung. Dabei ergibt sich eine perfekt anmutende Symbiose aus Design und Funktionalität.

„Wir haben sehr viel Wert darauf gelegt, einen Objektcharakter zu vermeiden“, erläutert Jörg Kempf, Geschäftsführer der Marburger Altenhilfe St. Jakob. Die Individualität der Zimmer spiegelt sich in der einzigartigen Bettgestaltung und -funktionalität, die zusammen mit vielen weiteren Details ein
unverwec hselbares Wohnkonzept darstellt.

Kurzinfo

Betten Malsch GmbH

+49 6626 915100

http://www.bettenmalsch.de

Betten Malsch GmbH entwickelt und produziert komfortable Pflegebettensysteme für den Einsatz in der stationären Altenpflege sowie der Pflege Bedürftiger zu Hause.

Halten Sie sich auf dem Laufenden!

Unser Newsletter ist exklusiv für Einkauf und Management von Senioreneinrichtungen und Trägergesellschaften gedacht und erscheint quartalsweise. Melden Sie sich jetzt an!